Thema Lebenswissenschaften?

Wir haben die Werkzeuge für Ihre passgenauen Recherchen.

Campusnetzwerk (UKLAN)

Zu den Themen:

Welche Volltexte kann ich innerhalb des Campusnetzwerks nutzen?
VPN-Zugang
Was tun, wenn der Zugriff nicht funktioniert?
Volltexte im Lesesaal nutzen
Achtung: Urheberrecht!

Welche Volltexte kann ich innerhalb des Campusnetzwerks nutzen?

ZB MED stellt in der Funktion als Medizinische Abteilungsbibliothek der Universität zu Köln Volltexte über das Campusnetzwerk (UKLAN) bereit.

Unsere E-Journals können Sie über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) recherchieren.

Lizenzierte E-Journals werden in der EZB mit einer gelben Ampel gekennzeichnet, diese sind innerhalb des UKLAN kostenfrei zugänglich. Open-Access-Zeitschriften erkennen Sie an einer grünen Ampel und  kostenpflichtige Zeitschriften, für die bislang keine Lizenzen abgeschlossen werden konnten, an einer roten Ampel. Bei Letzteren ist kein Volltextzugriff möglich, Inhaltsverzeichnisse und Abstracts sind jedoch in der Regel einsehbar.

Auf dem Campus freigeschaltete E-Books können Sie über LIVIVO recherchieren.

Auf dem UKLAN und damit campusweit verfügbar werden außerdem verschiedene E-Book-Pakete von der USB Köln angeboten. Zu diesen Angeboten gelangen Sie hier.

VPN-Zugang

Über eine authentifizierte Verbindung per VPN können Angehörige der Universität zu Köln einen externen Zugang zum UKLAN erhalten. Nach dem Hochschulgesetz NRW gehören dieser Gruppe an: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Studierende, Zweit- und Gasthörer, außerplanmäßige Professoren, Honorarprofessoren, Lehrbeauftragte, Privatdozenten und Gastwissenschaftler.

Einen entsprechenden Antrag nimmt das Rechenzentrum der Universität Köln entgegen.

Informationen über VPN-Zugang an der Universität zu Köln

Was tun, wenn der Zugriff nicht funktioniert?

Schritt 1: Sind Sie "drin"?

Überprüfen Sie, ob Ihr Zugang zum Internet hergestellt ist und der Anschluss an das Netz der Universität zu Köln besteht.

Schritt 2: Überprüfen Sie die Einstellungen Ihres Browsers:

Verwenden Sie keinen Proxy und wählen in den Browseroptionen entsprechend die Einstellung "No Proxy-Server" aus.
Zum Beispiel:

  • Firefox: Extras -> Einstellungen -> Erweitert -> Netzwerk -> Verbindung/Einstellungen ->"Kein Proxy" auswählen
  • MS Internet Explorer: Extras -> Internetoptionen -> Verbindungen -> LAN-Einstellungen -> "Proxyserver für LAN verwenden" ausblenden

Schritt 3: Testen Sie andere Titel:

Testen Sie, ob Sie auch auf andere Titel keinen Zugriff haben. Probieren Sie sicherheitshalber verschiedene Verlage aus. Es kann vorkommen, dass ein Verlagsserver kurzzeitig wegen Überlastung oder Wartungsarbeiten ausfällt.

Schritt 4: Ist der Adobe Acrobat Reader installiert?

Für das Ansehen und Drucken von PDF-Dateiformaten benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Prüfen Sie alternativ, ob HTML-Dateien zu öffnen sind. Die jeweils aktuelle Version des Acrobat Reader steht im Internet kostenfrei zur Verfügung.

Schritt 5: Sind Cookies in Ihrem Internetbrowser aktiviert?

Die meisten Webangebote der Verlage verlangen die Akzeptanz von Cookies. Prüfen Sie, ob in Ihrem Browser Cookies aktiviert sind.

Zum Beispiel:

  • Firefox: Extras -> Einstellungen -> Datenschutz -> "nach benutzerdefinierte Einstellungen anlegen" -> "Cookies akzeptieren"
  • MS Internet Explorer: Extras -> Internetoptionen -> Datenschutz -> Erweitert -> "Einstellungen für die Internetzone" anpassen

Schritt 6: Ist JavaScript in Ihrem Internetbrowser aktiviert?

Einige Verlage verlangen die Aktivierung von JavaScript, um Ihren Browser zu akzeptieren.

Zum Beispiel:

  • Firefox: Extras -> Einstellungen -> Inhalt -> "JavaScript aktivieren"
  • MS Internet Explorer: Extras -> Internetoptionen -> Sicherheit -> Stufe anpassen -> "Active Scripting" aktivieren

Schritt 7: Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Um für Sie eine sinnvolle Fehleranalyse durchführen zu können, benötigen wir von Ihnen folgende Angaben :

  • Von welchem Rechner (Institut und IP-Adresse) greifen Sie auf die Volltexte zu?
  • Um welchen Zeitschriftentitel / welches E-Book handelt es sich (Titel, Jg., Heft, Artikel)?
  • Haben Sie nur bei diesem Titel Zugangsschwierigkeiten, oder generell?

Es kann vorkommen, dass Verlage ohne unser Wissen Zugänge kurzfristig abschalten. Daher sind wir dankbar für jeden Hinweis. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Volltexte im Lesesaal nutzen

Im Lesesaal stehen Ihnen PCs für wissenschaftliche Recherchen zur Verfügung. Für den Internetzugang benötigen Sie einen Bibliotheksausweis. Textverarbeitungsprogramme sind nicht installiert. Ihre Recherche-Ergebnisse können Sie ausdrucken, per E-Mail versenden oder auf USB-Sticks abspeichern.

Achtung: Urheberrecht!

Die Nutzerinnen und Nutzer sind verpflichtet, die urheberrechtlichen Bestimmungen einzuhalten. 

Von urheberrechtlich geschützten Werken dürfen nur kleine Teile eines Werkes, Werke von geringem Umfang oder einzelne Beiträge, die in Zeitungen oder Zeitschriften erschienen oder öffentlich zugänglich gemacht worden sind, vervielfältigt werden. Es dürfen keine Kopien von im Wesentlichen vollständigen Büchern oder Zeitschriften gemacht werden, sowie keine Vervielfältigungen von graphischen Aufzeichnungen von Werken der Musik.

Vervielfältigungen dürfen zu den in § 53 UrhG genannten Zwecken gemacht werden. Dazu gehören insbesondere der eigene wissenschaftliche Gebrauch, der eigene Gebrauch für staatliche Prüfungen und Prüfungen in Hochschulen, in Schulen, in nichtgewerblichen Einrichtungen der Aus- und Weiterbildung sowie in der Berufsbildung. Vervielfältigungen dürfen weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen. 

Die in elektronischer Version angebotene Literatur darf nicht systematisch heruntergeladen, weiter versendet noch gewerblich genutzt werden. Nutzerinnen und Nutzer müssen die jeweils geltenden Lizenzbestimmungen beachten.

Zum privaten oder sonstigen eigenen Gebrauch erstellte Vervielfältigungsstücke dürfen nicht verbreitet werden.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zur Kontaktliste